Dashboard

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

News

  • New

    Hallo alle,

    ich hätte sehr gerne einen Hund.
    Dann aber traue ich es mir nicht zu.
    Morgens raus, nicht wann ich will und bereit bin sondern eben sofort und gleich.
    Das wiederholt sich natürlich.

    Dann Futter & Versicherung.

    Am meisten fürchte ich mich jedoch vor dem rausgehen, dem erzwungenen.

    Andererseits wäre es ein Lebewesen an meiner Seite.

    Ich bräuchte bitte Meinungen und Erfahrungen. Ich bin so unglaublich unentschlossen. Hin- und hergerissen.
  • New

    Nächste Woche werde ich einen Termin beim Arbeitsamt ausmachen zur Reha Beratung wo ich dann arbeiten kann. In Aussicht steht das Berufsbildungswerk um dort ein BvB zu machen. Aber ich habe Angst vor dem Gespräch und der Beurteilung weil ich überhaupt nicht weiß was auf mich zukommt. Ich habe Angst weil ich ja alles unterdrücke dass die mir meine Diagnose absprechen oder mir zu viel zumuten und andererseits habe ich die Sorge dass ich für total unfähig erklärt werde.

    Hatte jemand von euch schon mal so ein Gespräch und diese ganzen Tests und kann mir davon berichten wie das so abläuft?
  • New

    Gestern habe ich mir ein Berufsbildungswerk (BBW) angeschaut aber hatte dabei teilweise gemischte Gefühle. Einige Bereiche würden mir tatsächlich gefallen aber ich weiß nicht ganz ob ich diesen ganzen Anforderungen gewachsen bin. Ob ich mit meinen ganzen Problemen, Ticks und Zwängen wirklich da hinkann. Andererseits würde es dort schon Hilfe für Autisten geben aber ich bin trotzdem irgendwie zwiegespalten.

    Deswegen meine Frage: Ist jemand von euch in einem Berufsbildungswerk und kann mir von seinen Erfahrungen dort erzählen? Wird auf eure Bedürfnisse die ihr als Autisten habt Acht genommen? Geht ihr gerne dorthin und wie ist es in der Berufsschule?
  • New

    Hallo,

    ich habe das in einem anderen Thread schon angesprochen, ob das ein Aspie-Problem ist oder nicht, und es gab bereits eine Antwort.

    Da ich, wenn möglich, gerne noch mehrere von Euch hören würde, ob sie sowas kennen, hier noch mal die Frage, da es heute "wieder passiert" ist:

    Bei mir scheinen in Momenten, wo eine Wahl bzgl. Zeit oder Aufmerksamkeit besteht, immer Sachen/Fakten vor Menschen zu gehen.

    Ich bemühe mich mehr als früher, die sozialen Regeln zu beachten und den anderen zu zeigen, dass sie mir wichtig sind.
    Ich habe inzwischen verstanden, dass Menschen nur wissen können, dass man sie prinzipiell (wenn auch dosiert) mag, wertschätzt oder überhaupt als Mensch zur Kenntnis nimmt, wenn man das auch kommuniziert.

    Trotzdem passiert es mir immer wieder, dass ich so in einer "Sache" stecke, dass der Mensch ausgeblendet ist.

    Heute:
    Ich musste etwas Organisatorisches mit meinem Chef in seinem Büro besprechen.
    Danach ging ich in einen anderen Raum, wo ich sehr konzentriert etwas sortierte.
    Mein Chef tauchte schräg hinter mir auf, legte mir etwas hin, sagte "Das haben Sie bei mir vergessen." und ging wieder.
    Ich habe irgendwie aus dem Augenwinkel gesehen, dass er da war, ich habe ihn auch gehört.
    Alles aber nur so halb. Meine Aufmerksamkeit war voll beim Sortieren.
    Ich habe auch irgendwie "Hm-m." gemacht.
    Nach einem Moment habe ich aufgehört zu sortieren und gedacht, Moment, was war da gerade?
    War da jemand, was ist passiert? Oh.
    Er hätte ja mir nicht extra hinterher kommen müssen, hätte mich auch anrufen können, "Sie haben was vergessen".
    Das war nett von ihm. Ich hätte mich umdrehen müssen. Ich hätte ihn ansehen und mich bedanken müssen.

    Es ist peinlich.
    Es kommt total arschig rüber (zumindest unhöflich).
    Und ich mache es nicht mit Absicht.
    Ich ermahne mich ständig, das zu ändern:

    Wenn ich wohin gehe, z.B. zum Arzt, überlege ich mir vor der Tür "Das ist das Wartezimmer. Da sitzen wahrscheinlich wartende Leute drin. Ich öffne jetzt also die Tür und sage 'Guten Morgen'." (Es kann passieren, dass ich dann sicherheitshalber in ein leeres Zimmer "Guten Morgen" sage.)

    Wenn ich es nicht vorbereite/ vorbereiten kann, vergesse ich es einfach, oder kriege es nicht mit, oder irgend sowas.

    Oder ich möchte es richtig machen, kriege es aber nicht hin:
    Bei einem Vortrag, den ich besucht hatte, hat mich jemand gebeten, dem Redner Grüße auszurichten.
    Kaum reingekommen bin ich auf den Redner zugerannt, habe laut gerufen "Grüße von X.!" (nur Vorname) und bin wieder weggelaufen, sehr froh, es nicht vergessen zu haben, und mich jetzt endlich auf das Vortragsthema freuen zu können.
    Später fiel mir ein, dass ich mich vielleicht hätte vorstellen sollen und sicher stellen (z.B. durch den Nachnamen der Person), dass der Redner überhaupt weiß, von wem die Grüße sind.
    Ich habe dran gedacht, es war mir sehr wichtig, es auszurichten, ich habe es nur total blöd ausgeführt.

    Wenn ich mit einer Person (meiner besten Freundin) allein bin, konzentriere ich mich voll auf sie.
    Ich würde dabei nie etwas tun, wie Spülen oder so, weil ich ihr dann nicht richtig zuhören könnte.

    Aber wenn es etwas "zu tun" gibt, ist mit mir nichts anzufangen.

    Erstens, kennt jemand das, zweitens, wenn ja, wie geht Ihr damit um?
    Sollte ich zu meinem Chef gehen und mich für mein unhöfliches Verhalten entschuldigen?
    Ich habe keine Ahnung, wie er reagiert hat, ob er die Situation überhaupt schlimm fand.

Unread Threads

Topic Replies Last Reply

Wöchentlichen Einkauf über Lieferanten

9

Vulkan

Asperger und Schizoide PS (schon wieder)

19

Unbewohnte Insel

Kommunikation von Aspergern und VA

1

Willowtree

Erfahrungen BBW

4

Gedankenkarussell99

Ich will einen Hund. Oder will ich ihn nicht?

0

Das Hummel Paradox

5

Shenya

"Sachen/Fakten vor Menschen"

6

Polynechramorph

Darf man Zitate speichern und privat (Familie, Freunden) zeigen?

9

Lilou

Autismustherapieinstitut, aber wie?

25

FruchtigBunt

"Sonderstrukturen haben sich wieder durchgesetzt"

29

Marty123

Existenzangst / Zukunftsängste

159

Brian Garvey

Umfrage zu Selbst- und Fremdverletzung

75

FruchtigBunt

Jemand anders sein (wollen)

26

Brian Garvey

Recent Activities

  • Vulkan -

    Replied to the thread Wöchentlichen Einkauf über Lieferanten.

    Post
    Schön, dass schon so viele positive Erfahrungen gesammelt haben, sollte ich es mir auch einmal überlegen. Also Rewe und Edeka gibt es auch in meiner Stadt.
  • Unbewohnte Insel -

    Replied to the thread Asperger und Schizoide PS (schon wieder).

    Post
    Quote from Neoni: “Naja, das scheint einfach eine psycho-analytische Therapieform zu sein, da ist das eben so dass sehr viel auf die Kindheit und das Verhalten der Eltern geschoben wird, und da viel drüber gesprochen wird. Da kann ja jetzt deine…
  • MangoMambo -

    Replied to the thread Asperger und Schizoide PS (schon wieder).

    Post
    Quote from Neoni: “Es gibt auch noch die Verhaltenstherapie (wo man aber auch viel über Vergangenes redet, nur mit der Intention, sein eigenes Verhalten zu verstehen und ggf zu ändern), und es gibt die medikamentöse Therapie. ” Und etwas…
  • Unbewohnte Insel -

    Replied to the thread Asperger und Schizoide PS (schon wieder).

    Post
    Quote from Neoni: “"Eine weitere Annahme ist, dass Menschen mit schizoider Persönlichkeitsstörung zwar Gefühle wie Wut oder Angst empfinden, sie aber nicht angemessen ausdrücken können – und dadurch Kontakte und engere Beziehungen ganz…