Dashboard

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Nachrichten

  • Neu

    Bevor ich mich hier auch nur registriert habe, hatte ich bereits ein Lerntagebuch wegen Kommunikation, socials skills, etc. angelegt.
    Nachdem der erste neue Meilenstein erreicht wurde, bin ich auch ziemlich bald hierher gekommen.
    Im Vorstellungsthread hatte ich schon ein wenig mehr darüber gesagt (hier), was ich an dieser Stelle vielleicht nicht wiederholen würde.

    Was dieses Lerntagebuch angeht, so beabsichtige ich, hier all das zu posten:
    - Einträge, die bereits im bisher vorhandenen Teil des Lern-Fortschritt-Logs stehen, den ihr noch nicht gesehen habt :)
    - Neue Einträge, die ich noch nie zuvor niedergeschrieben hatte, während ich sie aber bereits im Kopf habe
    - Völlig neue Erlebnisse
    - Antworten auf Fragen oder sonstiges Feedback

    Manches davon hat auch die Form von Fragen. Bei weitem nicht jede von ihnen ist etwas, auf das ich keine Antwort gefunden habe ;). Aber diese Fragen erfüllen mehrere Zwecke. Und auch sie sind definitiv etwas, zu dem man Feedback geben kann.

    Durch die Erwähnung des dritten Punktes habe ich bereits ziemlich klar gesagt, dass das hier nicht als Monolog gedacht ist :). Jeder kann sich beteiligen, ob AS, NT, oder was auch immer.

    Damit dieser Thread für alle, also auch für NTs :), so nützlich ist wie möglich, sollte ich noch eines erwähnen.
    Er ist von mir nicht als etwas gedacht, bei dem auch Diskussionen über richtig/falsch/gut/schlecht vorkommen würden.
    Dafür habe ich mehrere Gründe. Einer von denen ist, dass ich nicht möchte, dass auch nur manche NTs, die an sich gerne mehr über unsere Wahrnehmung erfahren würden, irgendwie "abgeschreckt" werden oder sonst etwas in diese Richtung.

    Dieses persönliche Lerntagebuch mit Feedback-Möglichkeit ist dafür gedacht, dass wir über all das sprechen, was mit der Kommunikation und verwandten Themen zu tun hat. Nicht auf der Basis von "ist dieses AS/NT/etc. Verhalten richtig oder falsch", sondern auf diese Weise: "Getrennt von der Frage, wie manche ein bestimmtes AS/NT Verhalten sehen: was kann man tun, um die Kommunikation zwischen Menschen mit unterschiedlichen Verhaltensmustern so gut wie möglich zu optimieren?".
  • Neu

    Hallo. Ich wollte mal ein Thema ansprechen, das mich sehr beschäftigt, nämlich meine Träume. Nicht was ich mal werden will oder welche Partnerin mir in Zukunft vorschwebt, sondern was ich nachts träume, wenn ich schlafe.

    Es ist nämlich so: ich lebe nachts in einer Art Parallelwelt. In dieser Welt wohne ich, bin mit Verkehrsmitteln unterwegs, treffe Leute. Es ist immer die gleiche Welt. Es ist nicht die Welt, in der ich sonst lebe. Es ähnelt unserer Welt aber es gibt da auch sehr starke Unterschiede. Viele Häuser sind kaputt, Wohnungen unfertig – alles ist sehr nüchtern, keine bunte Schaufensterwelt, ziemlich... grau und beige. Sehr, sehr ähnlich der DDR Ende der 80er Jahre (bin im Westen aufgewachsen aber Ende der 80er beinahe in die DDR gezogen).

    Als Kind hatte ich wiederum zwei wiederkehrende Träume. Beim Einen wachte ich in meinem Schlafzimmer auf und wurde dann durch einen Wehrwolf verfolgt. Beim Anderen war ich in der Leere, war gelähmt und hatte keine Stimme. Beides nicht so toll. Das hörte aber mit etwa 8 Jahren auf.

    Meine Frage: habt ihr das auch? Wiederkehrende Träume? Parallelexistenz?
  • Neu

    Anybody wan fi speak some Patois wit mi?
    I simply be someone who likes tokin' dat weh sometimes.
    Because, yuh know, I am someone who really likes many tings
    about di Kiaribbian. Like drinkin' sugacane juice for example.
    Dat mon be someone wit a great intarest inna di purely languij related
    aspects of Patois. Because of dat, I mek dat thread rite now.
    And... yuh know...I myself am fully aware of di fact dat Patois cyan be
    mixed wit di Standard Westan English in more dan jus' wan weh.
    Mi nah tok di pure Patois todeh, of dat I secure :) :).
  • Neu

    Guten Abend,

    heute bin ich auf eine sehr interessante Überlebensstrategie für Autisten in Groß-Britannien gestoßen. Das ganze nennt sich Orange Wallet und ist eine kleine Tasche mit Karten, auf denen Phrasen stehen, die nur noch um Orte ergänzt werden müssen um z. B. ein Einzelticket zu einer bestimmten Örtlichkeit zu kaufen.

    Da mir die Kommunikation in solchen Situationen manchmal sehr schwerfällt finde ich das eine geniale Möglichkeit. Was haltet ihr davon? Sollte es so etwas hier auch geben? Macht es Sinn sich etwas zu basteln?

    Hier ist ein Link zu dem Thema: asdinfowales.co.uk/orange-wallet

    Grüße Mango

Ungelesene Themen

Thema Antworten Letzte Antwort

Diagnostik im ZI Mannheim

20

Tsangul

6. Verordnung der Versorgungsmedizinsichen Verordnung (VersMedV)

21

Waspie

Scheinargumente, Manipulationen, unfaires Gesprächsverhalten

12

Digital_Michael

Autistenfreundliche Alltagssachen

34

65536

Lebensbesonderheiten bei spät diagnostizierten Asperger Autisten

153

Darlina

Routinen und Rituale?

19

Coocy

Wie oft nutzt ihr ambulantes, betreutes Wohnen und was macht ihr bei den Terminen?

65

FruchtigBunt

Haben die Sätze eine unterschiedliche Bedeutung oder bilde ich mir das nur ein?

32

FruchtigBunt

Orange Wallet - Eine gute Möglichkeit für die öffentlichen Verkehrsmittel?

5

MangoMambo

Gibt es einen Film/eine Serie über weibliche Autisten?

51

cayen

Antrag auf Kostenübernahme bei der Krankenkasse stellen

15

Chch

[Lerntagebuch MIT Feedback-Möglichkeit] Kommunikation, social skills, AS <-> NT Interaktion, und noch sehr vieles mehr

0

Träume

0

Letzte Aktivitäten

  • Tsangul -

    Hat eine Antwort im Thema Diagnostik im ZI Mannheim verfasst.

    Beitrag
    Auf die Warteliste könnt ihr euch schon jetzt setzen lassen – normalerweise geht das, versucht es einfach mal. Dann rechtzeitig um eine Überweisung durch den Facharzt bemühen. Fragt bei der gewählten Klinik vorher nach, ob die Überweisung aus…
  • Waspie -

    Hat eine Antwort im Thema 6. Verordnung der Versorgungsmedizinsichen Verordnung (VersMedV) verfasst.

    Beitrag
    Wieso Krankenkasse? Autismustherapien können über die Bundesagentur für Arbeit laufen, wenn damit Teilhabe zum Arbeitsleben erreicht wird. Ansonsten über die Eingliederungshilfe. Letzteres ist nur eher unattraktiv, weil der Betroffene da schnell viel…
  • Digital_Michael -

    Hat eine Antwort im Thema Scheinargumente, Manipulationen, unfaires Gesprächsverhalten verfasst.

    Beitrag
    Zitat von FruchtigBunt: „@Digital_Michael Auf englisch ist erstmal zu viel “ Es gibt sowas natürlich auch in Deutsch. Hier habe ich mal ein Beispiel herausgesucht. Aber ich wollte lieber ein Buch vorschlagen, welches ich selbst gelesen habe und das in…