Dashboard

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

News

  • New

    Ich möchte dies einmal ansprechen, da ich merke, wie ich darauf reagiere. Ich kann mir recht gut Gesichter merken. Bei den dazugehörigen Namen brauche ich immer geraume Zeit, bis ich diese dem/einem Gesicht zuordnen kann.
    Das geht mir in vielen so. Tätigkeiten gehen mir besser von der Hand, oder Orte finde ich besser, wenn ich Bilder dazu in meinem Kopf habe.

    Kommt das jemanden bekannt vor?
  • New

    hallo, also ich bin 51 jahre alt und ziemlich sicher das ich irgendwo ins autistische Spektrum falle, die Hinweise und Erfahrungen die ich gemacht habe sind einfach zu viele um sie zu ignorieren.
    Eine Diagnose habe ich allerdings nicht.
    Da es die glaube ich erst seit den 90ern gibt, ich also nicht als Kind diagnostiziert wurde , und ich selber erst seit 5-6 Jahren weiß was AS überhaupt ist.
    Im Normalfall komm ich auch ganz gut klar , nur zur Zeit ist alles etwas schwerer als gewohnt.
    Also wie wichtig ist für euch die Diagnose.
    Ich weiß es gibt lange Wartezeiten und eine Diagnose in meinem Alter ist wohl auch garnicht so einfach weil die Kindheitserinnerungen natürlich lückenhaft und vielleicht etwas verklärt sind.
    Lohnt sich das in meinem Alter überhaupt?
    Wie gesagt zur Zeit ist alles etwas viel, und ich hatte einen heftigen Overload wie schon lange nicht mehr.
    Ich denke aber das pegelt sich wieder ein.
    Habe mich aber gefragt ob es sinnvoll ist sich doch mal um eine Diagnose zu kümmert.
    Ich möchte mich jetzt nicht dahinter verstecken, aber vielleicht wäre's es gut es schwarz auf weiss zu haben.
    Ein bisschen habe ich auch Angst die Diagnose nicht zu bekommen, dann wäre ich halt echt nur ein ziemlicher Freak.
    Also wie ist das bei euch so?
  • New

    Ich bin extrem genervt von den massiven Anfeindungen, die vielen Aspies in den sozialen Netzwerken entgegen schwappen, wenn sie den Begriff „Asperger“ oder
    „Aspie“ verwenden.
    Ich habe einen ganzen Stapel wissenschaftlicher Analysen gelesen, die sich mit Hans Asperger und dessen Leben in der Nazi-Zeit beschäftigen.
    Trotzdem steht in meiner Diagnose Asperger-Sydrom und von inhaltlichen Aspekt des Begriffs, finde in ihn zutreffender als der alleinige Begriff „Jemand im Autismus-Spektrum“.

    Wie seht ihr das? Darf man noch Asperger-Autist sagen und geht das garnicht mehr?

Unread Threads

Topic Replies Last Reply

Wie wichtig ist euch die Diagnose

19

Dr. L84

Sozialen Beruf ausüben mit Asperger-Spektrum-Diagnose: Bitte um eure Erfahrungen und Rat

140

Lex

Körperliche Merkmale bei Autismus

112

Kayt

(Wie) geht ihr auf Menschen zu, die ihr auf dem Spektrum vermutet?

19

nt^Hd

5HTP

5

ineredit

Tipps für Psychotherapeuten ohne ASS-Kenntnisse

24

kastenfrosch

Blickkontakt

7

vinterhjerte

Zumutbarkeit von öffentlichen Verkehrsmitteln

55

Lex

Reaktionen von Bekannten / Freunden / Verwandten auf Bedürfnis nach Diagnose

27

Aldana

Wechselnde Avatare sind schwierig für mich.

11

Lilith

„Asperger“ als Begriff noch verwendbar?

22

Watzlawick

Elon Musk und Dan Aykroyd

62

Andreas

Studie zur Objektwahrnehmung - Studienteilnehmer*innen gesucht

11

Anakin_1