Dashboard

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

News

  • New

    Hallo an alle.

    Meine Frage bezieht sich auf Folgendes, für wer Lust hat es sich durchzulesen, ansonsten könnt ihr ja auch antworten ohne darauf einzugehen:

    Zunächst muss ich sagen, dass meine Aggressionen, die immer nach einem starken Tief auftauchen grundsätzlich für mich nichts Schlechtes bedeuten. Sie geben mir Kraft wieder aufzustehen, sie treiben mich voran, sie nehmen mich total ein und lenken mich ab und gehen mittlerweile auch nicht mehr gegen mich selbst, sondern gegen die Menschheit ansich. Ich glaube auch sie sind es die mich überleben lassen.
    Mein Probleme ist aber, dass sie sehr stark sind und ich es immer weniger schaffe sie zu kontrollieren. Oder anders gesagt: Je älter ich werde und mein Selbstwert steigt, desto mehr habe ich keine Hemmungen mehr sie rauszulassen. Allerdings handelt es sich um keine blanke Wut mit nur einzelnen klaren Gedanken, sondern es handelt sich um sehr intensive, spezielle Gedanken, die ich gar nicht alle aufschreiben kann/will. Ich verstricke mich dann in negativem Hass, male mir alle möglichen Szenarien aus, es geht so weit dass ich auf der Straße manchmal hoffe, dass mich jemand angreift, nur um mal alles rauszulassen, um einfach mal zuschlagen zu „dürfen“, um die Aggressionen gegen die Welt an jemanden auslassen zu können.
    Ich versuche es mit Musik oder Zeichnungen zu „neutralisieren“, was meistens klappt. Allerdings passiert es zur Zeit (habe momentan viel Stress) immer öfter und ich kann zB auf der Arbeit ja nicht aus dem Raum gehen und sagen „Sorry, ich hör mal ne Runde Death Metal“ oder „Bin gleich wieder da, muss mal n paar Leichenteile malen“.
    Wenn das dann nicht geht wird meine Kontrolle schlechter, ich kann mich nicht mehr konzentrieren und meine „Maske“ fällt. Dass ich dann noch als wütende Person sowieso nicht ernst genommen werde macht es noch schlimmer, da ich vom Erscheinungsbild und Verhalten eigentlich lieb, nett, tolerant, geduldig bin und mir das keiner zutraut.
    Sonst hab ich immer gewartet bis ich zu Hause war
    und hab dann da rumgeschrien und bin „ausgerastet“, was mittlerweile immer schwieriger wird.

    Ist es bei jemandem ähnlich?? Was hilft euch?

Unread Threads

Topic Replies Last Reply

Wie geht ihr mit starken Aggressionen um?

32

Four

Myers Briggs Test (für diagnostizierte Autisten)

153

Spero

Sarkasmus und Ironie

7

Kayt

Autismus/Asperger-Fachliteratu​r

9

Dr. L84

Midlifecrisis wegen fehlender Entwicklung?

156

Oekonan

Sammelthread für Links zu PDFs/Artikeln mit Autismus-Bezug

40

Loretta

Musstest du schon mal in die forensische Psychiatrie?

26

Jirougorou

Suche Psychiater in Hamburg

10

maksa

ToDo-Listen-App

10

MarioMax97

Schwerbehinderung + Studium = Kindergeld über 25?

74

Capricorn

Studiert jemand und hat gegenüber der Uni die Diagnose öffentlich gemacht?

15

Oekonan

Warum muss ich menschliche Kontakte haben?

53

da_hooliii

Freundschaft - Wichtigkeit und Intensität

95

da_hooliii

Recent Activities

  • Four -

    Replied to the thread Wie geht ihr mit starken Aggressionen um?.

    Post
    Leider müssten vermutlich viele Autisten mehr Mut und Kraft dafür aufwenden, NTs unendlich zu versuchen zu erklären, warum sie anders sind. Oder warum sie nicht anders sein brauchen. Zumindest vom Gefühl her. Vielleicht können wir versuchen ihre…
  • Spero -

    Replied to the thread Myers Briggs Test (für diagnostizierte Autisten).

    Post
    Verstand 17% Extravertiert 83% Introvertiert Energie 76% Intuitiv 24% Realistisch Natur 51% Logik-fokussiert 49% Prinzipien-fokussiert Taktiken 72% Planend 28% Suchend Identität 33% Durchsetzungsfähig 67% Stürmisch Architekt INTJ-T Das…