Dashboard

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

News

  • New

    Behauptung: NTs verabscheuen Autisten zutiefst. (Für die Begründung muss ich etwas weiter ausholen)

    Klar geworden ist mir das durch eine Filmkomödie.

    Also eigentlich schaue ich fast ausschließlich Kriminalfilme 'True Detective' (erste Staffel) und sowas, Leon der Profi, American Gangster, mein Favorit ist 'Der Geschmack von Rost und Knochen'.

    Mit Komödien kann ich normalerweise nichts anfangen und bei zu viel Klamauk oder gar Slapstick bekomme ich Fremdschämen.

    Aber seltsamerweise ist der einzige Film, den ich immer wieder - in deutsch und englisch - anschauen kann, eine ziemlich alberne Komödie: 'All about Steve' mit Sandra Bullock in der Hauptrolle als Mary Horowitz, einer Kreuzworträtsel schreibenden Autistin.

    Irgenwie muss ich tatsächlich zugeben, dass das mein Lieblingsfilm ist.

    Ich finde es faszinierend und sogar irritierend, wie gut sich eine NT-Schauspielerin in die Autistin hineinversetzen kann. Die schauspielerische Leistung ist enorm, mMn.







    Und dann die Kritiken:

    „Die Hysterie von Sandra Bullocks Figur geht einem schnell auf die Nerven, und auch die Gags zünden kaum. Dafür kann es keine Empfehlung geben.“ cinema.de

    „Diese Komödie bietet mit der von Bullock verkörperten Kreuzworträtsel-Erfinderin Mary Horowitz eine der nervigsten Heldinnen, die jemals das Licht der Leinwand erblickt hat.“ filmstart.de

    „Verrückt nach Steve ist ein absolut schräges, aber doch sehr berührendes Plädoyer für alle Marys dieser Welt!“ moviesection.de

    „Unausgegorene Komödie, deren überdrehte, voller Widersprüche steckende Hauptfigur so unglaubwürdig konzipiert ist wie die wenig plausible Handlung. Der Versuch der Inszenierung, seine an sich bemitleidenswerte Protagonistin zur komischen Heldin zu stilisieren, missglückt auf ganzer Ebene.“ Lexikon des internationalen Films


    Auszeichnungen:

    2010 wurde Verrückt nach Steve in fünf Kategorien für den Negativpreis Goldene Himbeere nominiert:

    Schlechtester Film, Schlechteste Regie (Phil Traill),

    Schlechteste Hauptdarstellerin (Sandra Bullock),

    Schlechtestes Leinwandpaar (Sandra Bullock & Bradley Cooper)

    Schlechtestes Drehbuch (Kim Barker).

    Der Film "gewann" in den Kategorien Schlechteste Hauptdarstellerin und Schlechtestes Leinwandpaar.



    Die Gewinnerin in der Kategorie Schlechteste Schauspielerin, Sandra Bullock, kam persönlich am Abend der Preisverleihung vorbei, um sich ihren Razzie abzuholen.
    Bei der Gelegenheit verteilte sie aus einem mitgebrachten Bollerwagen an das anwesende Publikum eine DVD ihres Films Verrückt nach Steve.

    Hoch erhobenen Hauptes hatte die Schauspielerin bei der Verleihung der Goldenen Himbeeren DVDs ihrer verhöhnten Komödie „Verrückt nach Steve“
    verteilt und angekündigt: „Wenn Sie danach nicht mehr finden, dass meine die schlechteste Darstellung des Jahres war, bringe ich den Preis nächstes Jahr zurück.“

    Wenige Tage später erhielt Sandra Bullock einen Oskar als beste Hauptdarstellerin in einem anderen Film.

    Liste von Auszeichnungen von Sandra Bullock


    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Mein Fazit:

    Nts verabscheuen die dargestellte Autistin so sehr, dass selbst renommierte Kritiker und Juroren ihre Abscheu auf die vermeintliche Leistung der Schauspielerin übertragen und nicht mehr zwischen Rolle und Schauspielerin unterscheiden können.
  • New

    In der Mail, die ich erhielt, stand man möge den Flyer weitergeben. Das geht hier schlecht, deshalb mal die Ausschreibung, die sich in der Mail fand:

    "Sehr geehrte Damen und Herren,

    wir von der Abteilung Entwicklungspsychologie der Johannes Gutenberg-Universität Mainz führen momentan eine Online Studie zum Prospektiven Gedächtnis bei Menschen mit Autismus-Spektrum Störung durch (Testungen finden per Videokonferenz statt).
    Hierfür suchen wir noch Erwachsene mit einer Diagnose aus dem Autismus-Spektrum Bereich.
    Mitmachen können Erwachsene im Alter ab 18 Jahren mit einer Diagnose aus dem Autismus-Spektrum (ASS), die über ein internetfähiges Endgerät (vorzugsweise Stand-PC oder Laptop) und einen Internetzugang verfügen. Für eine Teilnahme an der Untersuchung erhalten diese eine Entschädigung in Höhe von 10 €. Die Dauer der Testung beträgt 1 – 1,5 Stunden. Ein Ethikvotum liegt für die Studie vor.

    Wir wenden uns an Sie, mit der Bitte den angehängten Flyer bei einem Ihrer Gruppentreffen oder falls diese aufgrund der aktuellen Lage nicht mehr stattfinden sollten, über Ihren Emailverteiler o.Ä., weiterzugeben. Auf diesem sind alle notwendigen Informationen noch einmal ausführlich aufgelistet.
    Falls die Personen an einer Teilnahme interessiert sind und/oder bei diesen und Ihnen noch nähere Fragen zum Studienablauf vorhanden sind, wenden Sie sich bitte per E-Mail an uns (Mara Wagner: wmaracel@students.uni-mainz.de; Elena Dessauer: edessaue@students.uni-mainz.de).

    ________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
    Anbei hier noch die vollständige Ausschreibung:

    Online Studie - Prospektives Gedächtnis bei Erwachsenen mit ASS

    Woran liegt es, dass man häufig Dinge vergisst, die man sich eigentlich fest vorgenommen hat?

    Vermutlich jeder kennt diese Situation. Man nimmt sich vor beim nächsten Einkauf an die zur Neige gehenden Müllbeutel zu denken, doch wenn man nach dem Supermarktbesuch nach Hause kommt, stellt man fest, dass man die Müllbeutel doch wieder vergessen.

    Das Planen und Erinnern solcher Absichten wird in der Forschung unter dem Begriff prospektives Gedächtnis untersucht. Diese Fähigkeit möchten auch wir von der Abteilung Entwicklungspsychologie der JGU Mainz ins unserem Forschungsprojekt untersuchen. Konkret interessieren wir uns dafür, ob bestimmte Faktoren wie z. B. Motivation oder Planung, die prospektive Gedächtnisleistung bei Personen in- und außerhalb des Autismus-Spektrums beeinflussen. Dazu haben wir eine Studie vorbereitet, die aus mehreren Untersuchungen besteht. Teilnehmer können sich dazu entscheiden, ob Sie lediglich an einer oder aber an mehreren Studien teilnehmen möchten (Die minimale Teilnahmedauer beträgt 80 Minuten, die maximale Dauer beträgt 220 Minuten. Pausen wurden bereits mit einberechnet. Die Frequenz der Pausen erfolgt nach Bedarf des Teilnehmers). Die Untersuchungen finden nach Terminabsprache von zuhause aus, über die Online- Plattformen Microsoft Teams und/oder Big-Blue-Button statt. Die Desktop App von Microsoft Teams muss hierzu kostenfrei von Microsoft heruntergeladen werden (Die App kann nach der Teilnahme selbstverständlich wieder gelöscht werden). Einen Account anzulegen ist nicht notwendig.

    Was ist das Ziel der Studie?
    Ziel der Studie ist es, zu prüfen, welche Faktoren die prospektive Gedächtnisleistung bei Menschen mit ASS beeinflussen. Von den Studienergebnissen werden sich Erkenntnisse zur Entwicklung von Interventionsmaßnahmen erhofft, die langfristig die Lebensqualität von Betroffenen verbessern könnten.

    Wer kann mitmachen?
    Mitmachen können Erwachsene im Alter ab 18 Jahren mit einer Diagnose aus dem Autismus-Spektrum (ASS), die über ein internetfähiges Endgerät (vorzugsweise Stand-PC oder Laptop) und einen Internetzugang verfügen.

    Was haben Sie von einer Teilnahme?
    Sie leisten nicht nur einen wichtigen Beitrag zur Forschung, sondern werden auch für Ihre Teilnahme finanziell entlohnt. Für eine Teilnahme an der Untersuchung erhalten Sie eine Entschädigung in Höhe von 10 Euro.

    An wen kann ich mich wenden, wenn ich teilnehmen möchte?
    Falls Sie an einer Teilnahme interessiert sind und/ oder nähere Fragen zum Studienablauf haben, wenden Sie sich bitte an:

    E-Mail: wmaracel@students.uni-mainz.de oder edessaue@students.uni-mainz.de
    ________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
    Vielen Dank schon einmal im Voraus.
    Wir wünschen Ihnen noch ein schönes Wochenende.
    Mit freundlichen Grüßen
    Mara Wagner und Elena Dessauer"
  • New

    https://de.wikipedia.org/wiki/Sinn_(Wahrnehmung) wrote:

    Als Sinn wird die physiologische Wahrnehmung der Umwelt mit Sinnesorganen bezeichnet.

    Klassischerweise werden im allgemeinen Sprachgebrauch fünf Sinne unterschieden,
    - Hören, die auditive Wahrnehmung mit den Ohren (Gehör)
    - Riechen, die olfaktorische Wahrnehmung mit der Nase (Geruch)
    - Schmecken, die gustatorische Wahrnehmung mit der Zunge (Geschmack)
    - Sehen, die visuelle Wahrnehmung mit den Augen („Gesichtsempfindung, Gesicht“)
    - Tasten, die taktile Wahrnehmung mit der Haut (Gefühl)

    Bei mir habe ich den Eindruck, dass ich von alle Sinnen besonders geräuschsensibel bin. Gerüche, Geschmäcker, visuelles und Haptik macht mir im Alltag weniger aus, am intensivsten (und damit auch am häufigsten überlastend) sind für mich Geräusche. Bei einem Ranking in absteigender Intensität würde bei mir danach das Riechen kommen, danach visuelle Reize, danach Geschmack und am wenigsten Probleme habe ich mit haptischem.

    Wie ist das bei euch, gibts da etwas das am stärksten oder intensivsten ist von den Sinnen?

    Falls bei jemandem mehrere Sinne am intensivsten sind oder alle gleich intensiv, habe ich die Möglichkeit eingestellt dass man 5 Antworten auswählen kann.

Unread Threads

Topic Replies Last Reply

Behauptung: NTs verabscheuen Autisten zutiefst

15

Ginome

Wir brauchen eine Autisten Armee

1

Michael89

Welcher Sinn ist bei euch am intensivsten?

6

AuM

Healing autism spectrum disorder with cannabinoids

106

Dr. L84

Ständige Missverständnisse

53

FrankMatz

Aufklärung des Arbeitgebers/Chefs

84

Ally

Noise cancelling Kopfhörer - Empfehlung?

76

Padeiro

Autismusfreundliche Arztpraxis

48

Shino Me

Russisch

43

Input

"Stille Stunde" im Supermarkt

10

Ginome

Forschungsprojekt „BarrierefreiASS“: Online-Umfrage

4

Surprised

Weiterleitung: Teilnehmer gesucht für Online Studie zum Prospektiven Gedächtnis bei Menschen mit Autismus-Spektrum Störung

0

Weihnachtsfeier anstrengend - wie verhalten?

19

Elena

Recent Activities

  • Ginome -

    Replied to the thread Behauptung: NTs verabscheuen Autisten zutiefst.

    Post
    Quote from Neoni: “Quote from Ginome: “@Dr. L84 zeigt Dir nur auf, dass Deine Argumentationskette fehlerhaft ist. ” Nein, er zeigt auf dass Filmkritiker oft den größten Blödsinn absondern... ” Okay xD Beides ;)
  • Neoni -

    Replied to the thread Behauptung: NTs verabscheuen Autisten zutiefst.

    Post
    Quote from Ginome: “@Dr. L84 zeigt Dir nur auf, dass Deine Argumentationskette fehlerhaft ist. ” Nein, er zeigt auf dass Filmkritiker oft den größten Blödsinn absondern...
  • Ginome -

    Replied to the thread Behauptung: NTs verabscheuen Autisten zutiefst.

    Post
    Quote from molek: “Ja ja, du hast bestimmt recht, auch ohne den Film gesehen zu haben. ” Es war eine Vermutung.. es steht sogar "Vielleicht" am Anfang des Satzes, plus ein "Wer weiß das schon?" am Schluss. :m(: Quote from molek: “Natürlich spreche ich…
  • Michael89 -

    Replied to the thread Wir brauchen eine Autisten Armee.

    Post
    Gäbe es nur Autisten wäre die Welt eine bessere. Keine unproduktiven sozialen Zwänge und Stufen kein unnötiges Vergeuden von Zeit und Geld für Äusserlichkeiten und Mode.