Dashboard

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

News

  • New

    Propriozeption bezeichnet die Wahrnehmung von Körperbewegung und -lage im Raum oder der Lage einzelner Körperteile zueinander: de.wikipedia.org/wiki/Propriozeption.


    Ich habe dazu den folgenden Text gefunden:

    nachinnen-nachaussen.de/infoth…n_Cole-Propriozeption.pdf


    Als ich den Artikel gelesen habe (es gab einen Artikel im Geo über den gleichen Menschen) musste ich an Autismus denken, beim Autisten ist die kognitive Empathie beeinträchtigt, die bei neurotypischen Menschen (fast) unbewusst abläuft, mit der Folge, dass autistische Menschen sich in soziale Situationen reindenken müssen, Abläufe erlernen müssen, mit neuen Situationen, in denen erlerntes Verhalten nicht unmittelbar übertragbar ist, Probleme haben. In meinen Augen durchaus mit einigen Parallelen beschreibt der Artikel zu dem Menschen ohne Propriorezeption, dass dieser körperliche Abläufe neu bewusst erlernen musste, weil die automatische Raumerkennung durch Erkrankung verloren gegangen war.


    Ich fand den Artikel interessant, weil ich immer wieder nach Bildern suche, wie ich Autismus und die Wirksamkeit in sozialen Situationen beschreiben soll und da fnde ich den beschriebenen Text sehr interessant.
  • New

    An alle Geräuschempfindlichen: ihr seid nicht allein. Bei Autismus ist Hyperakusis relativ häufig, wie der folgende Artikel berichtet:
    hyperacusisresearch.co.uk/hype…sm-spectrum-disorder-asd/

    Ich wünsche mir so sehr, dass dieses Wissen bei den Ärzten ankommt. Bei den Herstellern von ANC-Kopfhörern ist es schon längst angekommen.

    "Many researchers have studied the hearing status and auditory features of children with autism or autism spectrum disorders (ASDs). [...] Of these problems, hyperacusis is probably the most common. [...] Previous studies have shown that hyperacusis occurs in 18% of individuals with autism (Rosenhall et al. 1999). Danesh et al. (2015) reported that 38 out of 55 patients (69%) with Asperger’s syndrome had hyperacusis and 19 (35%) had tinnitus."

    Übersetzung:
    "Viele Forscher haben die Art des Hörens und Hörbesonderheiten bei Kindern mit AUtismus oder ASS untersucht. [...] Unter diesen Problemen ist Hyperakusis vermutlich das am weitesten verbreitete. [...] Frühere Studien haben gezeigt, dass Hyperakusis in 18% der Personen mit Autismus (Rosenhall et al. 1999) vorkommt. Danesh et al. (2015) berichteten, dass 38 von 55 Patienten (60%) mit Asperger-Syndrom Hyperakusis und 19 (35%) Tinnitus hatten."
  • New

    Hallo,

    leider ist es mir nicht möglich, dem MOD-TEAM Nachrichten zu schreiben, deshalb versuche ich es auf diesem Wege:

    Seit gestern ist der Thread "ich-fühle-mich" gesperrt. Ist es beabsichtigt, dass der Thread wieder an anderer Stelle eröffnet wird? Bis auf die Leute, die immer wieder geglaubt haben, dass man den Thread dazu nutzen könne, um durch die Blume anderen eins auszuwischen oder Gefühle anderer zu bewerten, fand ich den Thread sehr hilfreich. Ich denke, dass das Thema allgemein für Autisten sehr wichtig ist. Ich finde es schade, dass es das Thema nicht mehr gibt.

    Vielleicht könnte das Thema im geschützten Bereich eröffnet werden und dann dazugeschrieben werden, dass Kommentare in diesem Thread nicht erlaubt sind.

    Ich würde mich freuen, wenn die Anregung aufgegriffen wird oder mir jemand von den Moderatoren oder anderen Usern sagen könnte, ob es den Thread in neuer Form irgendwo gibt.

    Viele Grüße
  • New

    Hallo,

    ich habe seit einiger Zeit das Gefühl, dass ich in einer richtigen Midlifecrisis bin (bin Ende 30). Mir geht es nicht nur total schlecht,
    sondern in meinem Kopf routieren auch ständig Gedanken daran, was ich für eine Versagerin bin im Vergleich mit Gleichaltrigen.
    Die anderen haben eine Familie gegründet, eine lange feste Partnerschaft, weilweise ein eigens Haus oder zumindest eine gute
    Wohnung und Ersparnisse. Und ich habe nichts davon und kann noch nicht mal Auto fahren. Ich komme nie irgendwo an.
    Nachdem meine letzte Jobbefristung zuende war, habe ich in meiner Heimat eine freiberufliche Tätigkeit aufgenommen und
    lange keine Wohnung gefunden. Nun habe ich eine, aber die gefällt mir echt gar nicht (1-Raum-Wohnung), nur warten
    meine Tiere im Tierheim schon monatelang, weshalb ich sie wohl nehmen werde, aber ich bin gedanklich schon beim
    nächsten Umzug.
    Mir fehlt irgendwie alles, was zu einem Erwachsenenleben gehört. Ich habe das Gefühl, mich seit 20 Jahren nicht wirklich
    entwickelt zu haben, obwohl ich bemüht war und auch schon in Therapie und beim Coach. Es sind aber immer die gleichen
    Probleme, die ich habe.
    Wenn ich daran denke, dass ich das womöglich noch Jahrzehnte ertragen muss, wird mir echt ganz anders. :(

    Geht es jemandem ähnlich?

    Ratschäge wie "man soll sich nicht mit anderen vergleichen, helfen mir nicht", denn ich bekomme es ja automatisch mit.
    Ich arbeite auf dem ersten Arbeitsmarkt und treffe dort halt auf normale Menschen.

Unread Threads

Topic Replies Last Reply

Ich will einen Hund. Oder will ich ihn nicht?

38

Darlina

Midlifecrisis wegen fehlender Entwicklung?

22

FruchtigBunt

Wie konnte ich nur bis heute überleben? Spätdiagnostik Ü 50

23

Schreiberling

Propriozeption

1

Rhianonn

Problem mit Medikamentenwechsel

21

Pummelchen

Hyperakusis bei Autismus-Spektrum-Störungen

0

Schlafprobleme - was kann man tun?

56

Vulkan

Rechtschreibung

279

Lex

Mögen Aspies Karneval?

26

MonaLisa

Kommunikation von Aspergern und VA

8

floater70

Ich fühle mich - Thread

0

Existenzangst / Zukunftsängste

160

floater70

Dokumentationen, Filme, Serien und Youtubekanäle zu Asperger

122

Marsupilami

Recent Activities

  • Darlina -

    Replied to the thread Ich will einen Hund. Oder will ich ihn nicht?.

    Post
    Quote from Fidoline: “Du unterstellst anderen Menschen Gefühle oder eben nicht, ” Nö. Ich habe nur das aufgegriffen bzw. mich an das erinnert, was ich hier mehrfach gelesen habe, im Forum. Quote from Fidoline: “Und ob dich ein Mensch wirklich…