Dashboard

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

News

  • New

    Hi,

    Ich habe Schwierigkeiten damit, Problemelösungen zu organisieren. Ich kann Probleme gut lösen, aber ich tue mir schwer damit, prioritäten zu setzen und ein allgemeines "Problemmanagement" aufzubauen, also eine art automatismus bzw. Konzept, um Probleme schnell und effektiv zu lösen.

    Oftmals bin ich von Problemen überfordert, nicht die einzelprobleme ansich sondern die pure Menge an Problemen. Es ist auch oft so, dass mehr Probleme aufkommen, als ich in der selben Zeit lösen kann. Und ich muss oft entscheiden, welches Problem ich vorziehe. Dabei muss ich mich aber gegen das Lösen eines anderen Problemes entscheiden.

    Ich kriege dabei einfach keine Balance hin. Ich versinke permanent in Problemen und merke sehr oft, dass ich mich zurück ziehe und erschöpft bin. Es ist auch wenig befriedigend Probleme zu lösen, weil meist durch das Lösen eines Problemes dann zwei neue entstehen.

    Wie macht ihr das bzw. habt ihr irgendwelche Strategien/Konzepte? Das lösen von Problemen raubt mir viel Energie, aber Probleme müssen nun einmal gelöst werden, besonders wirklich wichtige Probleme. Aber auch davon haben sich mittlerweile sehr viele angehäuft bei mir. Aber umso länger ich brauche, um Probleme zu lösen, desto mehr Folgeprobleme entstehen.

    In der Therapie haben wir oft Listen gemacht, aber das hatte mir wenig geholfen. Ich hatte am Ende einfach nur eine Liste mit Problemen, aber noch immer kein Konzept, wie ich diese Löse. Und schon nach 1 Woche war die Liste auch schon unbrauchbar, da sie veraltet war und sich schon wieder so viel geändert hat.

    Ein anderer Therapieansatz war es, immer nur ein Problem heraus zu nehmen und zu lösen. Aber auch das ist nicht zielführend, da man damit die Probleme nur anhäuft. Wie gesagt, ich habe bisher kein Konzept kennen gelernt, das funktioniert. Und die typischen Therapie-Ansätze sind nicht wirklich Lösungen sondern schieben die Probleme immer nur auf.
  • New

    Hallo,

    ich würde gerne die Spielewiese ausblenden, konnte aber keine Möglichkeit dazu finden. Mir ist klar, dass viele die Spielewiese sehr unterhaltsam finden, mittlerweile sind aber 15/20 der "letzten Beiträge" von der Spielwiese zu Beiträgen, die für mich Sinnlos sind. Für mich nimmt dies viel zu viel raum ein, und ich würde es gerne irgendwie ausblenden und mich auf die Sachthemen konzentrieren können.
    Mir geht es also nicht nur darum, das Unterforum auszublenden, sondern auch die einzelnen Spiele nicht mehr in den "letzte Beiträgen" zu sehen, da diese teilweise wirklich zugespammt werden mit etlichen Reaktionen zu 0, 1, 2 oder 3 Wort Geschichten, oder vorwärts/rückwertszählen, da kommen schnell tausende Beiträge zusammen, die alles blockieren und für mich keinen Mehrwert haben.
  • New

    Hallo ihr!

    Ich habe mich jetzt nach meiner Diagnose nach Therapiemöglichkeiten umgeschaut und hatte daher einen Beratungstermin beim Hamburger Autismus Institut, die auch eine Autismustherapie für Erwachsene anbieten.
    Insgesamt klingt das Angebot schon ganz gut, ich weiß aber immer noch nicht, wie genau ich mir das dann in Praxis vorstellen kann? In einem anderen Forumsbeitrag waren die Meinungen durchaus gemischt und es gab auch Bedenken zu den Kompetenzen der Angestellten. Falls ihr also auch Erfahrungen gemacht habt, evtl mit dem Hamburger Autismus Institut, wollt ihr diese mit mir teilen?


    Vor allem bin ich aber verunsichert durch die Beantragung, weil ja über das Sozialamt abgerechnet wird. Ich Studentin bin und dafür müsste wohl auch mein Vermögen bemessen werden oder so..??. Ich habe schon mehrmals versucht, mich da rein zu lesen aber verstehe die ganze Sprache nicht. Falls das jemand in einfacheren Worten wiedergeben könnte wäre ich sehr dankbar :'D

    Ich frage mich ja auch, wie nervenaufreibend und energieintensiv so ein Antrag wäre. Ob es irgendwelche Nachteile hätte ihn zu stellen (weil man dann vllt dem System 'bekannt ist'?).. Und ob es dann nicht einfacher und etwa gleichgut sein könnte, eine normale Psychotherapie zu machen, oder die Autismustherapie eben doch viele Vorteile hätte (theoretisch kann ich mir das durchaus vorstellen).

    HMH. So viele Fragen...!

    Danke euch fürs Antworten, falls ihr euch Zeit nehmt <3
  • New

    Liebe Foren-Mitglieder

    In Verbindung mit meiner Ausbildung zum Kultur-Veranstalter
    beschäftige ich mich im Rahmen einer Abschlußarbeit mit dem Thema:

    „Welchen therapeutischen Wert hat Kultur
    für Kinder und Jugendliche bei psychischen Belastungen
    durch pandemiebedingte Beschränkungen?“

    Daher wollte ich bei Euch anfragen, ob mir jemand von Euch mitteilen mag,
    welche kulturelle Veranstaltung und/oder musische Betätigung
    ihm im Falle der Öffnung des kulturellen Lebens
    gegen etwaige Ängste und Wut, Depression oder Aggression hilfreich sein könnte.
    Für Eure Rückmeldungen wäre ich Euch sehr dankbar.
    Selbstverständlich werde ich alle Eingänge vertraulich behandeln
    und nur so in die Facharbeit mit einfließen lassen, wie mir das erlaubt wird.

    So grüße ich Euch herzlichst
    wolf&rabe
  • New

    Es wird Autisten/Asperger ja nachgesagt, dass sie auf fachlich-sachlicher Ebene sprachlich sehr gewandt sind und da sehr gut kommunizieren können. Das trifft auf mich auch zu -Zuhause! Ich kann meinem Mann super gut bestimmte Dinge erklären, aber bei der Arbeit oder in der Berufsschule (mache mit 31 gerade noch eine Ausbildung) habe ich Wortfindungsstörungen, mein Gehirn ist einfach zum großen Teil blockiert. Das ist wirklich schlimm. Kann man dagegen etwas tun? :?

Unread Threads

Topic Replies Last Reply

Kultur als Therapie

11

Grubber

Thema Overload/Shutdown/Meltdown

71

Andreas

Selbstbild

134

Sonnenseele

Erfahrungem mit Autismustherapie (generell/ Hamburger Autismus Institut) & Beantragung als Studierende

3

DaisyFromTheBlock

Problemmanagement

27

Lefty

Gesichtsblindheit

63

Nelke

Wie stark versucht Ihr Euch an die Gesellschaftsnorm anzupassen?

84

LeuChris

Allgemeine Haushalts- und Alltagsfragen

3,409

LeuChris

Reaktionen von Bekannten / Freunden / Verwandten auf Bedürfnis nach Diagnose

15

Shenya

Lieblings autist aus serien und filmen

138

tinker

Sozialen Beruf ausüben mit Asperger-Spektrum-Diagnose: Bitte um eure Erfahrungen und Rat

129

Tristan

Tipps für Psychotherapeuten ohne ASS-Kenntnisse

20

Needle

Niederländisch

285

jaw