Dashboard

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

News

  • New

    Hallo ihr Lieben.

    aspies.de/angebote.php

    War gerade begeistert, als ich gerade gelesen habe, dass jeden Freitag um 18 Uhr eine Videokonferenz als Selbsthilfegruppe stattfindet.
    Habe gerade gelesen, dass sie auf 15 Menschen limitiert ist.
    Habe mich gerade angemeldet und warte auf Antwort ob noch ein Platz frei ist.

    Da mir das Angebot nicht bekannt war und ich begeistert bin,nicht weiss wie das Angebot angenommen wird, dachte ich, dass ich es hier poste, damit auch jeder Andere der Interesse nach einer Selbsthilfegruppe mit Hilfe einer Videokonferenz hat.

    Herzlichen Dank
    L.G. Daniel :thumbup: :thumbup:
  • New

    Ich hatte gerade wieder ein unschönes Erlebnis, was mich ziemlich aus der Bahn wirft, weil ich überhaupt keine Strategien habe, mit Falschheit von "Kollegen" umzugehen.

    Ich hatte per E-Mail die Leiterin eines anderen Sachgebiets, deren Mitarbeiter parallel zu mir vor Ort sind - wir haben derzeit 50 Prozent Homeoffice - darauf hingewiesen, dass ich nächste Woche Urlaub habe und mich deshalb in der zweiten Wochenhälfte nicht um die Post kümmern könne. Normalerweise macht das dann jemand aus deren Sachgebiet vertretungsweise, wenn ich mal einen Tag nicht da bin.

    Da schreibt sie zurück, dass ich mich bitte um eine Vertretung in dem Sachgebiet kümmern solle, in dem ich beschäftigt bin - meine Kollegen sind fast vollständig zu Hause wegen Kinderbetreuung, weiter Anfahrtsweg etc. -, was ja noch in Ordnung ist, setzt dabei aber den Personalchef, dessen Vertreter und meinen Sachgebietsleiter, der aber auch mit dem Ton der Mail nicht einverstanden ist, in CC:/

    Hätte sie nicht einfach nur mir die Mail schreiben können und ich kläre das dann in dem eigenen Sachgebiet?

    Mich ärgert diese Art fürchterlich, brodele innerlich, weiß aber nicht, wie ich damit umgehen soll, vor allem, weil sie sich etwas ähnliches mir gegenüber schon mal geleistet hat.

    Ich kann damit nicht umgehen, es ärgert mich zutiefst. Leider bin ich auch jemand, der nicht aktiv wird, sondern so etwas in sich hineinfrisst.
  • New

    Hallo zusammen,

    ich hoffe, dass das Thema hier reinpasst, sonst darf das auch gerne verschoben werden. Ich leide seit Jahren extrem unter Heuschnupfen und wollte mal fragen, ob es hier Leidensgenossen (RW) gibt und was ihr macht um besser durch den Tag zu kommen. Ich merke bereits die beginnende Haselnuss- und Erlenblüte deutlich, dazu kommt im Winter immer Ärger mit den Hausstaubmilden durch die trockene Heizungsluft.
    Ich persönlich pfeife mir alles rein, was ich so kriegen kann. 1-2 Loratadin oder Cetirizin am Tag, kortisonhaltige Nasenspray, Vitamin C und Zink, Traubenkernextrakt, abends Haare waschen, Nasenduschen, ... Gefühlt wird es jedes Jahr schlimmer und mir gehen langsam die Optionen aus. Drinnen bleiben möchte ich nicht, weil das macht mich dann eher depressiv und ich habe ein Problem gegen ein anderes eingetauscht. Nimmt vielleicht jemand systemisch Kortison und kann über seine Erfahrungen damit berichten oder hat erfolgreich eine Hyposensibilisierung gemacht bei gleichzeitiger Empfindlichkeit gegen so ziemlich alles was in der Luft rumfliegt (bei meinem letzten Allergietest hat nur das Feld mit der Kochsalzlösung nicht reagiert). In Folge der ganzen Allergie habe ich eine chronische Nasennebenhöhlenentzündung, an die ich mich aber schon irgendwie gewöhnt habe und wo es offensichtlich auch keine wirkliche Hilfe gibt. Ich hätte wirklich mal so gerne den ganzen Schleim daraus und die Nebenhöhle belüftet. Für eine Operation habe ich von Ärzten so viel Pro- und Contra gehört, dass ich das lieber nicht lassen möchte. Auch gibt es viele Berichte von Betroffenen, die relativ zügig nach der Operation wieder die selben Probleme wie vorher hatten, was aus meiner Sicht ja auch logisch ist, weil man das eigentliche Problem (die Allergie) dadurch nicht behebt.

    Viele Grüße
    Chris

Unread Threads

Topic Replies Last Reply

Schwerbehinderung + Studium = Kindergeld über 25?

93

Lissy

Niederländisch

256

Lex

Autismuskarten und Ansteckbuttons für Notfälle

27

Stefunie

Autismus mit 50. Langes Leben, viel gelernt...viel versäumt ?

319

Fidoline

Overload in Telekonferenzen - Gegenmaßnahmen

12

LeuChris

Wie geht ihr mit ungerechten Angriffen am Arbeitsplatz um?

15

LeuChris

Umfrage: Wie siehst Du Autismus?

112

Robin Gerull

Italienisch

239

Argento

Die politische Kraft des Autismus

8

Eurich Wolkengrob

Probleme mit Situationswechsel und Situationsübergängen

16

kastenfrosch

Teilhabe am Arbeitsleben und ALG 2

7

Lou

Sich Schreckens Szenarien ausmalen

9

Eryniell

Selbsthilfegruppe als Videokonferenz von Aspies eV. jeden Freitag um 18 Uhr

3

Grubber