Dashboard

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

News

  • New

    Hallo,

    wie mein Titel schon verrät, wollte ich wissen ob sich Spezialinteressen verändern können? Bzw. wenn ja, wie häufig kann das vorkommen?

    Ich schau z.B. sehr viel Youtube und merke dann teilweise ich brenne für eine/n Kanal/YoutuberIn und will alles wissen und von einem Tag auf den anderen will ich dann gar nichts mehr davon wissen oder erst Monate später schaue ich mir dann wieder etwas an.
  • New

    Ich habe (noch?) keine Asperger Autismus Diagnose. Allerdings war ich mit 14 Jahren in psychologischer Behandlung und musste dort diverse Tests absolvieren. Unter anderem wurde geprüft, ob ich Gesichtsausdrücke interpretieren kann. Ich bekam dann die vorläufige Diagnose „schizotype Persönlichkeitsstörung“ und „Bindungsstörung“ Darüber hinaus wurde mir mitgeteilt, dass ich hochbegabt bin.
    Ich glaube ehrlich gesagt nicht daran, dass ich eine schizotype Persönlichkeitsstörung habe. Diese Störung wird nämlich folgendermaßen beschrieben:

    „Personen mit dieser Diagnose führen häufig ein sehr isoliertes Leben, da sie stark unter einer sozialen Angst leiden, aufgrund derer sie Situationen vermeiden, in welchen sie mit fremden Personen in Kontakt kommen müssen.
    Sie zeigen zuweilen stark unangebrachte Verhaltensweisen und verschrobene Ideen (z.B. extremer Aberglaube, hellseherische Fähigkeiten). Ihr Verhalten erscheint oft exzentrisch und seltsam.
    Im Gegensatz zur schizoiden Störung wünschen sich Personen mit schizotypischer Störung zwar soziale Kontakte, wissen aber nicht, wie sie diese zustande bringen können, aufgrund ihrer kognitiven Defizite im Bereich der sozialen Wahrnehmung und Beurteilung des eigenen sozialen Verhaltens.“

    Ich habe überhaupt keine sozialen Ängste, ich kann also problemlos fremde Menschen ansprechen und bin anderen Menschen gegenüber auch eher gutgläubig als misstrauisch. Ich vermeide auch nicht aus Prinzip den Kontakt zu anderen Menschen oder sonstiges. Mein Problem ist, dass ich überhaupt kein Interesse an Smalltalk habe und mich im Umgang mit anderen Menschen extrem schnell langweile. Wenn ich merke, dass ich mich mit einer Person gut unterhalten kann, habe ich aber durchaus Interesse daran sie kennenzulernen. Nur habe ich wirklich selten persönliches Interesse an anderen Menschen, ich interessiere mich eher wissenschaftlich dafür wie andere Menschen denken und fühlen. Mir macht es also Spaß zu philosophieren oder meine Mitmenschen zu beobachten sowie ihr Verhalten zu analysieren, aber auf smalltalken oder gemütlich zusammensitzen kann ich verzichten, es langweilt mich und erscheint mir sinnlos.
    Nun ist es aber nicht so, dass ich partout nicht in der Lage dazu bin, denn ich kann mich hervorragend anpassen. Allerdings merke ich, dass ich nicht lange unter Menschen sein kann, ohne dass es mir sehr viel Energie raubt. Kopfschmerzen sind da vorprogrammiert und ich werde immer unkonzentrierter, sodass ich mental dann einfach abschalte. Ich weiß genau wie ich schnell soziale Kontakte knüpfen kann und werde häufig angesprochen oder zu Partys eingeladen, ich habe aber einfach keine Lust
    darauf mich verstellen zu müssen.

    Meint ihr, dass ich vielleicht doch eher das Asperger Syndrom habe oder erscheint euch die Sache mit der schizotypen Persönlichkeitsstörung plausibel? Oder lässt sich mein Verhalten auch einfach mit meiner Hochbegabung in Kombination mit Hochsensibilität erklären?


    In meiner Familie war meine Art schon immer ein großes Problem, da meine Eltern eher oberflächlich sind und Diskussionen oder tiefgründige Gespräche möglichst vermeiden. Bereits als Kind habe ich immer alles hinterfragt und versucht jedes Gespräch in eine tiefgründige Richtung zu lenken, weswegen ich auch ständig angeeckt bin.
    Ich neige auch dazu mir alles so kompliziert wie möglich zu machen.
  • New

    Ich will kein umfangreiches Thema aufmachen bzw. zu sehr ins Detail gehen. Mich interessiert wie andere Strategien entwickelt haben, um den erkennbar kommenden Meltdown abzuwenden. Also wie habt ihr erkannt was hilft und was nicht.

    Ich komme häufig in den Overload, dann Meltdown, durch die Überforderung vom Auswerten zwischenmenschlicher Kommunikation. Manchmal reicht schon ein Gedankengang zu einer Person oder Begegnung. Sowas bekomme ich nicht in meinem Kopf sortiert und knall dann durch. Ich versuche mir immer zu erdenken was der andere gemeint hat und dann entsteht ein Gedankenwirrwarr das mich überfordert. Bei Lärm oder so gibt es ja Kopfhörer, aber bei der zwischenmenschlichen Kommunikation, kann ich mich ja nicht kurz mal in Narkose versetzen und warten bis ich es vergessen habe. Ich nutze zwar Musik, meistens ein Titel (Techno) in Dauerschleife, aber das wirkt nur temporär. Wenn die Musik (der Gegenreiz) weg ist, geht es los. Ich kann mir also nur den Zeitpunkt aussuchen an dem ich explodiere. (RW). Also nicht so richtig gewalttätig (gegen andere.. gegen mich naja.. selten zum Glück), aber entweder es geht was kaputt oder wie Anfang der Woche es wird was gelöscht. Beleidigend bin ich nicht. Vorher kapsel ich mich bewusst von Leuten ab die etwas abbekommen könnten. (hat bis jetzt zum Glück gut geklappt).

Unread Threads

Topic Replies Last Reply

Stationärer Aufenthalt - Klinik antwortet nicht

63

Pummelchen

Asperger und/oder Hochbegabung?

16

Chch

Wie konnte ich nur bis heute überleben? Spätdiagnostik Ü 50

28

Quinn

Spezialambulanz für Soziale Interaktion (Berlin)

23

MangoMambo

Mögen Aspies Karneval?

32

Four

Wechseln Spezialinteressen?

0

Ergotherapie für erwachsene Autisten...?!

114

Mugwump

Propriozeption

6

Leonora

Mein Autismus Tagebuch - von Regenbogenwusli/Stan

262

RegenbogenWusli

Ich will einen Hund. Oder will ich ihn nicht?

65

Lilith

Autismus auf dem ersten Arbeitsmarkt

296

flori1994

Was waren die schlimmsten Sachen die ihr während eines Meltdown oder Overload gemacht habt?

180

MangoMambo

Strategien entwickeln

9

platzhalter

Recent Activities

  • Pummelchen -

    Replied to the thread Stationärer Aufenthalt - Klinik antwortet nicht.

    Post
    Ja, das hat man dir auch beantwortet. Mehrfach. Es passt dir aber alles nicht.
  • Chch -

    Replied to the thread Asperger und/oder Hochbegabung?.

    Post
    Quote from Shenya: “Quote from Maja.010: “Ich weiß genau wie ich schnell soziale Kontakte knüpfen kann und werde häufig angesprochen oder zu Partys eingeladen, ich habe aber einfach keine Lust darauf mich verstellen zu müssen. ” Das klingt…
  • Quinn -

    Replied to the thread Wie konnte ich nur bis heute überleben? Spätdiagnostik Ü 50.

    Post
    Hallo Kpax, erstmal: toller Film! Auch wenn ich mir über das Ende unklar bin. War er nun ein Ausserirdischer oder nicht? Deine Geschichte ist furchtbar. Und ich kann Dir nur wünschen dass die Vergangenheit vergangen ist. Ich hatte erstaunlicherweise…
  • MangoMambo -

    Replied to the thread Asperger und/oder Hochbegabung?.

    Post
    @Mr. Correctly du musst auch niemandem von der Diagnose erzählen. Allerdings, wenn man eine machen lässt, dann meistens weil man nicht zurecht kommt und ohne hätte ich keine Hilfen und da wäre es egal wie mich andere sehen und wenn ich im Job nicht…