Dashboard

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

News

  • New

    Hallo Gleichgesinnte

    Ich habe wieder Mal über meine Schulzeit nachgedacht

    Vorab: Ich heiße Silas (kurz Form von Silvan
    Bin 18 Jahre alt und mache gegenwärtig ein Jahrespraktikum auf einem Reiterhof . Ich wohne in Euskirchen ( der Stadt wo es mehr Supermärkte gibt als man braucht ;) ) und habe die Schule seit fast einem Jahr hinter mir. Meine Hobbys sind kopfrechnen ,Mathematik, Krafttraining und
    Waldspaziergänge( zum runterkommen)

    Ich kann euch nur sagen das mich die anderen irgendwie gehasst und gleichzeitig bewundert haben beides ohne Grund :m(:

    Die Jungs haben immer versucht mich zu
    Demütigen oder zu schlagen ( Nur wenn sie andere hinter ihrem Rücken hatten)oder sie haben einfach meine Sachen genommen.

    Die Mädchen haben versucht mit mir zu flirten und mich anzufassen. Das ging schon teilweise so weit das ich mit Springseilen gefesselt wurde. Mit Tampons beschmissen wurde. Eine von denen hat sogar versucht mich an der Leiste zu berühren!!! :shake:

    Wie ihr euch schon denken könnt haben mir die Lehrer nie geholfen ( dadurch haben meine Noten gelitten)

    Mit den Lehrern hatte ich auch so meine Probleme
    Gehabt.

    Zum einem hat mir die Art wie sie das wissen versucht haben zu vermitteln überhaupt nicht gefallen

    Zweitens: wenn ich einem Lehrern auf einen Fehler hingewiesen habe wurde ich als Klugscheißer oder besserwisser beschimpft!!! :frown:

    Drittens : der Unterricht ist dermaßen langweilig und laut gewesen das ich entweder die anderen abgelenkt habe oder ich bin einfach während des Unterrichts eingeschlafen .Ich wurde mit abschreibtexten bestraft !!! :x

    Viertens : Dieser Leistungsdruck vorallem in dem 9 und 10Jahrgang das man sich schon sofrüh wie möglich bewerben müsse, das man die und die Note für s Abi braucht um angenommen zu werden und dann noch die scheiß zaps die einem nur Zeit und Nerven kosten!!!

    Ab der 10 hab ich mir nur noch gedacht :
    Die Schule ist nur dazu gedacht um die Persönlichkeit eines jeden jungen Menschen
    Zu zerstören.Es wurde Zeit für mich die mentalen Ketten zu sprengen die meinen geist gefangen hielten. Seit ich von der Schule raus bin weiß ich nun wer ich bin und wozu ich in der Lage bin
    Diese Zeit ,diese 10 Jahre hat man mir gestohlen!!! Und vielen anderen auch ,nur damit wir der Oberschicht dienen !!!

    Was habt ihr für schlimme Erfahrungen
    In dieser Zeit gehabt ?

    Seid ihr alle auch der Meinung das Schulen
    Nur dazu beitragen die Persönlichkeit und die Neugier der Kinder und Jugendlichen zunichte zu machen???

    Ich freue mich auf eure Antwort
    • Euer silas
  • New

    Wie seid Ihr mit dieser Zeit zwischen Diagnostik und Diagnose umgegangen?
    Ich finde diese Zeit sehr belastend und schwanke zwischen "Ich habe mir alles sicher nur eingebildet", "Ich bin autistischer als ich gedacht habe" und "Ich habe bestimmt so gut geschauspielert, dass ich eh nicht erkannt werde".
    Also 3 sich widersprechende Gedanken mit sämtlichen sich widersprechenden Gefühlen :(.

    Wie habt Ihr diese Zeit verbracht?
  • New

    Ein Bekannter von mir führt gerade eine Studie durch, bei der es nicht nur darum gehen soll, ein besseres Verständnis für die Ursachen neurologischer Vielfalt zu gewinnen, sondern eventuell auch den ein oder anderen diagnostischen Prozess zu optimieren, sodass nicht nur Testinventare besser an die Bedürfnisse der Betroffenen angepasst werden können, sondern auch eher an den Ursachen als am beobachteten Verhalten orientiert werden können, das stark variieren kann und sehr situationsabhängig ist.

    Das Forschungsprojekt steht noch ganz am Anfang und um eventuell in Zukunft subventioniert zu werden und zu schauen, ob es sich in eine lohnenswerte Richtung entwickelt, müssen ein paar erste Ergebnisse gesammelt werden. Dafür wäre Unterstützung von uns allen total super! ;)
    Ich selbst hab auch schon teilgenommen und es dürfen auch alle mitmachen, egal wie "offiziell" ihre Diagnose ist (das wird eh abgefragt).

    Hier ist der Link zur Studie:
    soscisurvey.de/PP19/?q=ppas

    Vielen Dank! :)
  • New

    Dieses Thema beschäftigt mich sehr, da ich keine Romanleserin bin, sondern sehr gerne Fachliteratur und die gerne im Internet lese.
    Es gibt beispielsweise gute Seiten zu Asperger, die aber wirklich schlimm in der Rechtschreibung sind. Wenn ich den entsprechenden Seiten die Rechtschreibfehler zutrage, bekomme ich meistens keine Antwort und dann korrigieren sie es auch nicht!
    Wie soll man sich dann noch auf den Text konzentrieren können?
    In Eurer Vielfalt denke ich, dass ich nicht so alleine bin mit dem Anspruch, oder?

Unread Threads

Topic Replies Last Reply

Was für schlimme Erfahrungen habt ihr in eurer Schulzeit gehabt?

14

Platypus

Lieblings autist aus serien und filmen

72

Aspielle

Telefonieren

23

Kary

Derealisation als bewusste Methode zur Abgrenzung?

23

DrCarsonBeckett

Vor und Zurück schaukeln im Sitzen

15

DrCarsonBeckett

Kennt ihr die Sommerferien-Panik?

26

H. M. Murdock

Die Zeit zwischen Diagnostik und Diagnose

8

Kaspar

Neue Hinweise auf Synästhesie-Ursachen: autismus-relevant

187

Happy to be

Serotonin Mangel, wissen Sammlung und Behandlungsmethoden

38

Shenya

Mehr Urlaubstage für Schwerbehinderte

9

Zebra

Rechtschreibung

14

Bitteleise

Studie zum besseren Verständnis der Ursachen neurologischer Vielfalt

8

Linnea

Hochbegabung und Ad(h)s

17

Kayt