Dashboard

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

News

  • New

    Das war eigentlich ein Gespräch im Thread "Du weißt, dass du ein(e) Asoie bist" , da würde es aber von vielen überlesen werden.
    Es ging darum , dass viele Aspies Recht behalten wollten , egal, ob das Thema belanglos ist.

    Ich schrieb :


    Rhianonn wrote:

    dass das Rechthaben nicht umbedingt der Grund ist, sondern eher ein seltsames Gefühl der Panik , wenn das eigene rigide Denken aufgebrochen wird.

    wenn du aus dem gleichen Grund auch keine Kritik abkannst . Es geht nicht darum, gut dazustehen oder sich nix sagen zu lassen oder sich selbst für super zu halten - sondern das Gefühl ist ANGST.



    Und @Happy to be schrieb darauf folgende Überlegung:

    Happy to be wrote:

    @Rhianonn
    Ich vermute, wenn das eigene Denken der einzig sichere Halt ist, den man als solchen auch empfindet, das einzige, dem man wirklich trauen kann, dann ist alles, was nur fragt, oder hinterfragt, gefühlt lebensbedrohlich.

    Wenn das "so wie bisher" hat überleben lassen, ist "anders/auch anders" DAS, was hier was "wegnimmt" an Überlebenssicherheit. Klar dass dann Angst entsteht.

    Happy to be wrote:

    Das ist einer der Gründe, warum Autismus manchmal mit Narzissmus verwechselt wird, und umgekehrt. Äußerlich ja ähnlich in der Wahrnehmung anderer.

    Mir hat, als mir das mit dem "gefühlt lebensbedrohlich" bewusst wurde geholfen, mir klar zu machen, dass ja auch dieses "mal anders durchdenken" immer noch MEIN Denken ist, mit dem ich das mache, incl. Überlebensgarantie.
    Mantra"Ich sterbe nicht, wenn ich das auch mal so durchdenke, weil ich denke, wie ich denke".

    Hat nur was Übung gebraucht, bis ich mir das auch gefühlt geglaubt hatte. Und dann noch was, bis auch das vegetative Nervensystem begonnen hat, das zu glauben und immer weniger "Alarm"-Hormone ausgeschüttet hat..
    Manchmal ist mir trotzdem erstmal noch was schlecht, da muss das VN halt noch was nachlernen

    Bei mir ist es zumindest so, dass Kritik oder eine "Diskussion verlieren" ein überwältigendes Vernichtungsgefühl auslösen kann, als würde ich den Boden verlieren, auf dem ich stehe. Mit anderen Menschen hat das nicht viel zu tun.

    Ist das bei euch auch so?
    Sind viele Autisten " Cogito ergo sum" - "Ich denke, also bin ich." ?
  • New

    Hallo Gleichgesinnte

    Ich habe wieder Mal über meine Schulzeit nachgedacht

    Vorab: Ich heiße Silas (kurz Form von Silvan
    Bin 18 Jahre alt und mache gegenwärtig ein Jahrespraktikum auf einem Reiterhof . Ich wohne in Euskirchen ( der Stadt wo es mehr Supermärkte gibt als man braucht ;) ) und habe die Schule seit fast einem Jahr hinter mir. Meine Hobbys sind kopfrechnen ,Mathematik, Krafttraining und
    Waldspaziergänge( zum runterkommen)

    Ich kann euch nur sagen das mich die anderen irgendwie gehasst und gleichzeitig bewundert haben beides ohne Grund :m(:

    Die Jungs haben immer versucht mich zu
    Demütigen oder zu schlagen ( Nur wenn sie andere hinter ihrem Rücken hatten)oder sie haben einfach meine Sachen genommen.

    Die Mädchen haben versucht mit mir zu flirten und mich anzufassen. Das ging schon teilweise so weit das ich mit Springseilen gefesselt wurde. Mit Tampons beschmissen wurde. Eine von denen hat sogar versucht mich an der Leiste zu berühren!!! :shake:

    Wie ihr euch schon denken könnt haben mir die Lehrer nie geholfen ( dadurch haben meine Noten gelitten)

    Mit den Lehrern hatte ich auch so meine Probleme
    Gehabt.

    Zum einem hat mir die Art wie sie das wissen versucht haben zu vermitteln überhaupt nicht gefallen

    Zweitens: wenn ich einem Lehrern auf einen Fehler hingewiesen habe wurde ich als Klugscheißer oder besserwisser beschimpft!!! :frown:

    Drittens : der Unterricht ist dermaßen langweilig und laut gewesen das ich entweder die anderen abgelenkt habe oder ich bin einfach während des Unterrichts eingeschlafen .Ich wurde mit abschreibtexten bestraft !!! :x

    Viertens : Dieser Leistungsdruck vorallem in dem 9 und 10Jahrgang das man sich schon sofrüh wie möglich bewerben müsse, das man die und die Note für s Abi braucht um angenommen zu werden und dann noch die scheiß zaps die einem nur Zeit und Nerven kosten!!!

    Ab der 10 hab ich mir nur noch gedacht :
    Die Schule ist nur dazu gedacht um die Persönlichkeit eines jeden jungen Menschen
    Zu zerstören.Es wurde Zeit für mich die mentalen Ketten zu sprengen die meinen geist gefangen hielten. Seit ich von der Schule raus bin weiß ich nun wer ich bin und wozu ich in der Lage bin
    Diese Zeit ,diese 10 Jahre hat man mir gestohlen!!! Und vielen anderen auch ,nur damit wir der Oberschicht dienen !!!

    Was habt ihr für schlimme Erfahrungen
    In dieser Zeit gehabt ?

    Seid ihr alle auch der Meinung das Schulen
    Nur dazu beitragen die Persönlichkeit und die Neugier der Kinder und Jugendlichen zunichte zu machen???

    Ich freue mich auf eure Antwort
    • Euer silas
  • New

    Wie seid Ihr mit dieser Zeit zwischen Diagnostik und Diagnose umgegangen?
    Ich finde diese Zeit sehr belastend und schwanke zwischen "Ich habe mir alles sicher nur eingebildet", "Ich bin autistischer als ich gedacht habe" und "Ich habe bestimmt so gut geschauspielert, dass ich eh nicht erkannt werde".
    Also 3 sich widersprechende Gedanken mit sämtlichen sich widersprechenden Gefühlen :(.

    Wie habt Ihr diese Zeit verbracht?

Unread Threads

Topic Replies Last Reply

Angstgefühl bei Kritik und Nicht- Rechthaben ?

21

Abendstern

Die Zeit zwischen Diagnostik und Diagnose

18

Tomi Blum

Asoerger Autismus und Drogenkonsum

19

Tomi Blum

rudy-simone-warum-asperger-aut​isten-so-merkwurdig-unter-ande​ren-wirken/

97

Leonora

Erkennen "durchschnittliche" Psychologen Spektrumstörungen?

37

Leonora

Asperger, Anspannung, Achtsamkeit?

5

Jules

Meditation

2

FrankMatz

Rechtschreibung

16

RegenbogenWusli

Was für schlimme Erfahrungen habt ihr in eurer Schulzeit gehabt?

33

Happy to be

MRT bei Diagnostik

30

RegenbogenWusli

Neue Hinweise auf Synästhesie-Ursachen: autismus-relevant

188

Lex

Überlebensstrategien für Schule/Ausbildung/Studium/Beru​f

11

Surprised

Berufliche Orientierung

16

Morgenstern

Recent Activities

  • Abendstern -

    Replied to the thread Angstgefühl bei Kritik und Nicht- Rechthaben ?.

    Post
    Quote from Rhianonn: “Ist das bei euch auch so? ” Nicht bzw. nicht mehr. Als Kind war das, glaube ich, manchmal durchaus der Fall. Quote from Happy to be: “Denken ist ein wesentlicher Teil meines Seins. Mindestens die Hälfte davon, ich vermute …
  • Tomi Blum -

    Now follows Bernd R.

    Follow